Zum Inhalt springen

Große Schritte, kleine Schritte und noch mehr Kamera: Wochenende in Bildern 29./30. Januar

  • Alexandra 
  • 5 min read

SAMSTAG

Dieses Wochenende ist zum Glück ein wenig entspannter. Also so entspannt, wie es mit drei kleinen Kindern eben sein kann. Leo liest seinen Geschwistern mit stolzgeschwellter Brust in großer Bruder Manier vor. Zumindest kurz, dann entreißt ihm Mr. Baby das Buch.

Meinen morgendlichen Sport habe ich seit einiger Zeit auch verkürzt. Statt HIIT setze ich mich seit Mr. Babys Geburt beckenbodenschonend aufs Rad. Die bisherigen 20 Minuten schaffe ich zur Zeit aber nicht, kein Bock und es ist oft zu wuselig um mich herum. Naja, wird auch wieder besser und für die liebe Routine verbinde ich ausgiebiges Zähneputzen mit einigen Minütchen Rad. Viel zu spät für meine Meinung geht der Mann dann endlich einkaufen und kommt etwas enttäuscht zurück, weil „seine“ Kaffebohnensorte nicht mehr zu bekommen ist. Nach einer Woche „jetzt müssen wir aber wirklich bestellen“, ordere ich endlich einen größeren Einkauf bei R. Das mache ich ungern, weil bis dato noch jede einzelne Lieferung gar nicht/viel zu spät/völlig fehlerhaft ankam und weil vieles einfach nicht zu bekommen ist. Bei den Inzidenzen und dem „Na, kann jetzt jeder machen, was er will. Selbst die Zahl infizierter erfassen wir einfach nur noch anekdotisch“, reduzieren wir unnötige Kontakte da wo es nur geht. Ich.Habe.Keinen.Bock.Mehr! Wollte ich auch nur mal sagen. Sich so zu verhalten, macht es aber nur noch schlimmer. Eigenverantwortung und der privilegierte Mensch…

Mr. Baby nutzt die Gelegenheit und futtert heimlich die Massen an Krümeln, die seine großen Geschwister produziert haben. Manchmal frage ich mich, wie viel Brot im Magen landen kann, bei so viel Kleckerei.

Später nutzen wir die trockenen und ab und an sonnigen Minuten und lüften die kleinen Chaoten. Und die Großen. Ich bin jetzt auf der Stelle für Sommer. Als die Kids mit ausgebreiteten Armen von den Steinen hüpfen, möchte ich eine gewisse Filmszene nachstellen – und gehe davon aus, der Mann wisse schon welche. Weiß er nicht. Es folgt ein irritiertes Gerangel auf dem Stein und der vorbeifahrende Autofahrer bekommt seine 5 Minuten Lachen für den Tag. Tja, wir sind halt Profis vor der Kamera. A propos: der ZDF heute Bericht kommt nächste Woche. Auf Twitter piep ich dann, wenn ich genauer weiß wann. Am Dienstag kommt dann ein Team für SAT1 Akte und bei Spiegel online sowie im Magazin erscheint auch nochmal ein Bericht.

Nachdem ich groß angekündigte, dass mir nur dann die fisselige Arbeit mit die Lasagne mache, wenn ALLE! brav sind, stelle ich mich am Nachmittag in die Küche. – laut tönend: Ich mache jetzt Lasangeeee. Obwohl IHR GAR NICHT BRAV ward! Es schmeckt einfach allen so gut. Inclusive Mr. Baby. Lasagne ist scheinbar sein Leibgericht. Gut auf dem Bild zu sehen einer der Streitpunkte zwischen mir und Pascal:

Achja, außerdem ist unsere Umfrage zur Schulsituation für Eltern und Schüler online. Je mehr mitmachen, desto besser können wir z.B. beim Termin mit dem Petitionsausschuss des Landtags NRW argumentieren. Auch die Presse interessiert sich sehr dafür. Hier könnt ihr teilnehmen, dauert auch nur ein, zwei Minuten.

SONNTAG

Die Nacht war ok. Für die aktuellen Verhältnisse ist ok ziemlich gut. Leo macht ein bisschen Schulaufgaben, dann gehen wir raus. Seit gestern haben wir endlich eine Videokamera, die ich auch bedienen kann und die NICHT überall aufnimmt, nur nicht da wo ich will (irgend so ein fancy „ich folge Gesichtern“ Mist). Leider ist Mr. Baby schon über sein lustiges Froschkrabbeln hinaus, aber wat solls.

Zurück im Warmen buche ich ein paar Fortbildungen, arbeite ein bisschen am meinen eigenen Kongressvorträgen und verblogge das Wochenende. Leo bekommt den längst überfälligen Haarschnitt und ich frage mich, wie ich die nächsten Stunden noch rumkriegen soll. Ich bin schon fertig für heute. Nächste Woche wird auch wieder sehr anstrengend und voll. Uffi Buffi. Von dem ersten Erwiderungsschreiben des Schulamtes in unserem neuen Verfahren erzähle ich dann in den nächsten Tagen auf unserer Homepage. Eieiei sag ich nur! In diesem Sinne: passt gut auf euch auf.

Und später geht es hier zum WiB von Große Köpfe.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Email
Email