Ach keine Ahnung! WiB 6./7. Juni

kletterturm unterm dreck ists sauber

SAMSTAG

Der gestrige Abend war aus verschiedenen Gründen scheiße, die Nacht auch. Ich versuche mich morgens nochmal umzudrehen, aber es ist nichts zu wollen. Viele Gedanken und Gefühle hängen mir noch nach. Auch die Runde Sport hilft diesmal nicht, ich schwitze zwar aber der Druck auf dem Herzen bleibt. Es gibt ein schnelles Frühstück, dann gehen wir einkaufen.

Ach keine Ahnung
Ach keine Ahnung!

Ella und Leo dürfen ihre Walkie Talkies mitnehmen. Die zwei freuts sehr, mich eher nicht so. Wenigstens macht Ella diesmal gut mit, läuft nicht plötzlich aus dem Laden (wie Leo kürzlich, als ich an der Kasse stand und 12 Hände zu wenig hatte) und darf sich einen Donut aussuchen. Nur ich bin irgendwie total neben der Spur und vergesse Butterkekse und Salat. Die Kekse brauche ich für den Boden des New York Cheesecakes, denn der nun-ganz-bald-auch-richtig-Angetraute hat am Montag Geburtstag.

Walkie Talkie unterm dreck ists sauber

Ich sitze genervt und irgendwie ach keine Ahnung! BLÖD! auf dem Küchenboden und ärgere mich. Da kommt Ella, klopft mir auf den Rücken und sagt: “Keine Sorge Mama, der Papa holt Salat”. Das macht er dann sogar. Währendessen hüpfe ich unter die Dusche, während die zweite Maschine Wäsche läuft. Ich sage nur nächtlicher Pippiunfall…

Meine Haare lasse ich im Sommer immer an der Luft trocknen, heute fröstelt es mich aber ein bisschen. Ich kuschle mich unter eine Decke, arbeite etwas und die Kinder verwüsten verschönern die Wohnung mit einer Bahnlandschaft.

Nach einer kurzen Kletterpartie gönnen sich die Kids draußen im Sandkasten eine Sanddusche (Juchu….). Ich lege mich hin und schlafe das erste Mal seit langem tagsüber ein. Pascal wacht über mich und legt die Wäsche zusammen.

Zum Abendessen gibt es Frikadellen und auf Elllas ausdrücklichen Wunsch Tortellini. Ganze zwei Stück sind in ihrem Bauch gelandet. Für diese beachtliche Menge hat es auch nur 45 Minuten gebraucht. Wenigstens sind um kurz nach 19 Uhr beide Kinder im Bett. Pascal und ich genießen die Zweisamkeit.

SONNTAG

Die Nacht war deutlich besser. Ella ist zwar zwischen Pascal und mir hin und her getingelt aber mein Gedankenkarussel war stumm. Das ändert sich sofort, als ich aufwache.

Ich bin hin und hergerissen und ich fürchte diesmal gibt es keine gute Lösung für mich, bzw. für uns. Wenn ein bisschen mehr Klarheit herrscht, erzähle ich hier vielleicht auch mehr.

Weil nicht nur mein Inneres wolkig ist, beschäftigen wir uns drinnen. Ich muss gleich noch den Kuchen für morgen backen. So recht Lust habe ich nicht, da dieser spezielle Lieblingskuchen mit ein bisschen mehr Aufwand verbunden ist. Um meine Laune zu heben, bestelle ich ein paar Schwangerschaftstest. Könnte ja sein, demnächst irgendwann…

Dann gibt es keine Ausreden mehr. In Ermangelung von Butterkeksen verwende ich Spekulatiusreste und bin gespannt ob man einen Unterschied merken wird. Ella hilft die Schüssel sauber zu futtern machen. Der Baldmann sortiert alte Unterlagen, schreddert und wurschtelt sich durch meine Steuererklärung. Das zählt für mich in die Kategorie sind-zahlen-drin-werd-ich-nie-kapieren.

Die Kids machen es sich mit Rapunzel gemütlich und mir kommt der Tag irgendwie zu lang vor. Um kurz vor 18 Uhr setze ich Reis auf, der mir später anbrennt. Für die Currysauce verwerte ich den Mandarinensaft der vom Kuchen übrig geblieben ist. Der macht es sich auch schon wieder sehr lange im Ofen gemütlich. Ich werde den mal ein bisschen anfeuern und dann auf einen sorgenfreien Abend hoffen. Wer von euch noch bei dem Gewinnspiel mitmachen möchte, hier entlang.

Später könnt ihr wie immer hier zu Alu rüberhüpfen.

4 Gedanken zu „Ach keine Ahnung! WiB 6./7. Juni“

  1. Hm, klingt irgendwie alles nicht so positiv.
    Ich schick dir mal eine virtuelle Umarmung und wünsche dir, dass es bald besser wird.
    LG von TAC

  2. nun ja ich hoffe ihr hattet doch noch einen tollen Geburtstag und deine laune hebt sich bald auch wieder. ja wir haben eine wahnsinnige zeit und irgendwie ist nicht alles stimmig aber ich hoffe, nach den Sommerferien ist bald alles wieder eingermaßen normal. für mich wäre es schon normal wenn die Kinder wieder normal zur schule und zum Training kommen und auch die fussball – sowie die handballspiele wieder für uns anfangen. euch alles liebe, es kann nur besser werden und dieses gedaken karusell kenne ich auch, wie oft liege ich wach und kann nicht schlafen, man macht sich über alles Gedanken und fragt sich , wo bitte ist der sinn in all diesem Wahnsinn. liebe grüsse, erika ……………….bei instagramm erika 050805***lach***

    1. Liebsten Dank für deine Worte 🙂 ja es ist wirklich eine sehr sehr kräftezehrende Zeit. Und eine Zeit, in der es manchmal keine gute Lösung gibt. Ich wünsche euch auch weiterhin gute Nerven und dass es für euch leichter wird, mit möglichst wenig Gedankenkarussel. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.