Baby on board und Ostern im Herbst- Wochenende in Bildern 5./6. September

SAMSTAG

Vor wenigen Tagen habe ich ja auch hier ganz offiziell die Babybome platzen lassen. So einige haben es auf Instagram schon länger erraten. Tatsächlich habe ich mehr oder minder zufällig erst nach dem ersten Trimester auch in der Online Welt offen darüber gesprochen. Nicht, weil ich die “gefährlichen” ersten 12 Wochen abwarten wollte. Nein, es hat vielmehr mit meinem Inneren zu tun. Irgendwie hat es sich jetzt erst richtig angefühlt. Mehr dazu findet ihr im ersten Bericht und demnächst dann regelmäßig in den Schwangerschaftsupdates. Dann werde ich auch ausführlich die letzten Wochen Revue passieren lassen. Einige unschöne Dinge, und wie immer ist auch diese Schangerschaft so anders als die anderen beiden.

Frisch im 4. Monat angekommen schlafe ich morgens lang, weil die erste Hälfe der Nächte seit einiger Zeit eher mau sind. Sport mache ich noch nach wie vor, mal sehen wie lange das noch so klappt und wann ich einiges umstelle. Oder eher das Trimmrädchen aufstelle. Nach dem Einkauf gibt es für Pascal und Ella Obstsmoothie mit Joghurt gemischt. Gut, dass ein Eckchen des Tisches noch frei ist. Ohje. A propos Einkauf: der Mann hat mir brav den bestellten Spinat gekauft. Weil heute Spinat SEIN MUSS!

Ich gönne mir nach der Dusche wie jeden Tag seit kurzem meine Portion kaltes Sauerkraut. Und ein bisschen was zum Lesen. Seit Jahren habe ich schon nicht mehr wirklich etwas anderes als Fachbücher gelesen. Nun nehme ich mir bewusst Zeit dafür. Stattdessen gibt es weniger Zeit am Handy.

Baby on board

Ich arbeite ein kleines bisschen, auch am Wochenende gibt es so einige dringende Fragen und Probleme. Der Mann lüftet die Kinder derweil und versucht vergeblich Geld abzuholen. Eigentlich soll er das schon seit 2 Monaten machen. Und eigentlich sollten wir jetzt wirklich mal bei der Bank nachforschen, wie verdammt nochmal diese blöde PIN lautet. Alle PINs die wir kennen (und eigentlich stimmen sollten) klappen nicht. Menno. Dann lehne ich kopfschüttelnd eingige dreist-blöde Kooperationsanfragen ab. Die Blogger unter uns kennen das.

Am nachmittag gibt es aufgebackene, gekaufte Milchbrötchen mit Marmelade. Gebacken habe ich letzes Wochenende und morgen gibt es bei der kleinen Oma frischen Kuchen. Da spare ich mir die Arbeit. Wir setzen uns etwas nach draußen. Also ich sitze und die Kinder toben.

Dann fällt mir hektisch ein, dass ich ja noch den Wahlbrief abschicken muss. Eins der Kinder wollte mir wohl schon zuvor kommen. Nach fünfmaliger Rückversicherung bin ich mir dann endlich sicher: Wahlzettel im richtigen Umschlag und der richtige Umschlag im richtigen Umschlag. Manno man.

Als ich in die Küche gehen, und Kartoffeln schälen möchte, kommt Leo angetippelt und möchte “bitte liebe Mama” soo gerne Grießbrei haben. Bei den Hundeäuglein kann ich nicht nein sagen. Und als hätte sie es gerochen, kommt Ella auch noch von draußen rein. Tatsächlich teilen sich die zwei ganz süß die Portion. Nur am Ende, natürlich, wird sich um die Reste gekloppt. Abendessen gibt es dann eine Stunde später: Nudeln mit Carbonarasauce und Käse, Broccoli und für Ella grünen Apfel (von dem sie sage und schreibe ein ganzes kleines Ministück isst).

SONNTAG

Die erste Nachthälfte war wie immer grausig. Ich brauche eine ganze Weile um den Schweinehund wegzuschieben. Nach dem Sport darf ich noch eine Mahnung schreiben (manche Mensche verstehe ich wirklich nicht!) und dann fahren wir zur kleinen Oma und zum kleinen Opa. Da kommt heute der Osterhase, weil wir die gemeinsame Feier ja im Frühjahr C sei Dank verschoben haben. Nun also Ostereisuche im Herbst.

Abends schaffe ich es gerade noch so zum Kotzeimer der im Wohnzimmer steht. Von wegen nach den ersten 3 Monaten wirds besser….

Wie immer verlinke ich euch gleich noch das WiB von Große Köpfe

2 Gedanken zu „Baby on board und Ostern im Herbst- Wochenende in Bildern 5./6. September“

  1. Ich glaub, Ostern würden unsere Kinder auch gerne jetzt nochmal feiern 😉
    Ich wünsch dir, dass das mit der Übelkeit in den nächsten Tagen besser wird.
    LG von TAC
    (bin neugierig, ob das Kommentieren wieder geht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.