Planlos und dankbar – Wochenende in Bildern 25./26. Mai

SAMSTAG

Ich wache an diesem Samstag mit sehr gemischten Gefühlen auf. Gestern durften wir einen kleinen, unfassbar tapferen Kämpfer auf seinem letzten Weg begleiten. Die letzten Wochen stecken mir noch sehr in den Knochen, auch wenn es nicht mein eigenes Kind ist. Ich kann mir gar nicht ausmalen, wie grausam es sich anfühlen muss, wenn ich schon als “Danebenstehende” den bloßen Gedanken daran nicht ertragen kann. Besonders das Ein- und Durchschlafen fällt mir schwer und ist eigentlich immer von Tränen begleitet. Wer mehr über das Tigerteam lesen möchte, der kann das hier tun.

Unser Alltag geht dennoch weiter, und ich genieße bewusst jeden größtenteils gesunden Tag, den wir zusammen verbringen können. Selbst Ellas Versteck- und Stapelspiele beim Discounter bringen mich heute nicht aus der Fassung.

Wieder zuhause räume ich die Einkäufe ein und hüpfe unter die Dusche. Ella füttert ausgiebig ihre Kühe und Löwen, während Leo es sich mit Muttermilch und Comicheft gemütlich macht. Ein paar Minuten später ist er über den Büchern eingeschlafen. Ella bleibt wie so oft am Wochenende wach.

Ich nutze die Ruhe und stelle meinen Bericht über 3 Jahre Stillen fertig. Danach gebe ich online noch ein Stündchen Stillberatung. Wer Stillfragen hat, kann mich seit kurzem hier auf der Homepage löchern. Einfach auf das Chatsymbol unten rechts klicken 😉

Am frühen Abend fängt Ella an zu schwächeln und versucht klammheimlich auf meinem Schoß einzuschlafen. Ein bisschen frische Luft weckt noch einmal ihre Lebensgeister.

Zum Abendessen gibt es ungesunde aber sehr leckere Fette und Kohlenhydrate und einen schnell schrumpfenden Berg Paprika.

Dann machen der Mann und ich einen Anfangsfehler und freuen uns auf einen frühen und ruhigen Feierabend. Schließlich hat Ella den ganzen Tag nicht geschlafen und sollte nun absolut müde sein. Nunja, seht selbst wer uns bis 23 Uhr noch die Ehre erweist…

SONNTAG

Wir frühstücken gestaffelt, jeder so wie er Hunger hat. Ella übt dabei fleißig das Schneiden, während Leo mit dem großen Stoffhund Gassi geht. Na hoffentlich finde ich gleich nicht gewisse Pfützen unterm Küchentisch. Wäre nicht das erste Mal…

Anschließend wird ein Wettrennen veranstaltet und der Hubschrauber aus der staubigen Ecke geholt.

Außerdem werden die Himbeersträucher geplündert und die Ernte grammgenau aufgeteilt.

Zwischendurch wird einmal gestillt und ich lade die Bilder für diesen Bericht hoch.

Dann gibt es den Obstboden, den ich morgens vorbereitet habe.

Nach dem Kuchen ist Baden angesagt. Wir haben leider nur ein kleines Badezimmer mit Dusche, für die Kinder reicht zum Glück noch die Babywanne. Allerdings passen sie nicht mehr beide gleichzeitig hinein. Vielleicht stellen wir mal testweise das Planschbecken in die Küche 😀

Für mich heißt es dann Wäsche zusammenlegen, saugen, WiB schreiben und das Abendessen vorbereiten. Heute gibt es sehr gesunde Pizzaschnecken, hihi. Den Gang zur Wahlurne konnten wir uns übrigens sparen. Unsere Stimme haben wir vor gut einer Woche per Brief abgeschickt.

Jetzt bleibt mir nur noch zu hoffen, dass Ella heute keine Lust auf Party hat. Und ihr: Drückt eure Liebsten und kommt gut in die letzte Maiwoche!

Mehr WiB gibt es wie immer bei Große Köpfe

Folgendes könnte Dir auch gefallen

Comments

Alu

Lecker. Pommes sind das Beste für ein Wochenendmahl! Danke für den schönen Einblick. lg Alu

    Alexandra

    Hihi, ja der Meinung waren die Kids auch 🙂
    lg zurück :*

Leave a Comment