I feel lonely – WiB 24./25. August

SAMSTAG

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, heute so lange wie nur möglich zu schlafen. Gestern Abend und auch die ganze Nacht hindurch hat Ella mit Fieber und gewisser Verstimmung auf die Ankunft ihres Vorvorvorlezten Backenzahn reagiert. Um 9 Uhr ist aber Schluss – mein Körper will nicht mehr schlafen. Dafür will mein Geist nicht so richtig wach werden.

Der Blick aus dem Fentster ist bittersüß: Ein letztes Aufbäumen des Sommers, bevor der Herbst hier eingehrt und alles wieder grau-braun eklig kalt wird. Ich bin noch nicht so weit! Einziges Trostpflaster: man sieht nicht mehr so doll den Dreck an den Fensterscheiben…

Nach den obligatorischen Ich-will-mich-nicht-anziehen und diese-Schuhe-sind-blöder-Kackascheiß Diskussionen geht es endlich los zum Einkauf. Pascal und Ella holen Windeln (hoffentlich nicht mehr lange), Leo und ich Obst, Gemüse und gefühlt die halbe Backtheke. Morgen geht es nach Münster, die Cousins und Cousine der Kids besuchen. Ich stehe gerade mitten in der Schlange, als Pascal mir schreibt, dass wir für das Frühstück dort sorgen sollen. Ich bin ob des Timings nicht sehr begeistert und sende möglicherweise ein paar nicht so nette Emojis.

Zuhause sehe ich Pascal und Ella am Auto stehen

– die Motorhaube weit auf. Ohje. Ich sehe den Ausflug morgen ins Wasser fallen und überlege hektisch was wir jetzt mit den ganzen Brötchen machen. Einige Stunden und ein leergesaugtes Vogelei im Motorraum (wtf!?) später ist das Problem zum Glück gelöst. Da sind Schokobrötchen als Belohnung nur angebracht.

Im Laufe des Tages macht sich nicht nur das Chaos sondern auch Kopfschmerzen bei uns breit. Ich brauche wieder einige Zeit, bis mir die glorreiche Idee kommt, einfach ein Schmerzmittel zu nehmen. Ella bevorzugt sehr viel Körperkontakt um ihre Zahnungsschmerzen zu lindern. Entsprechend langsam kommen wir voran.

Nachdem wir die Kids draußen ausgiebig gelüftet und mit Wasser geduscht haben, gibt es ein paar Folgen Paw Patrol. Die Kids sind erfolgreich abgelenkt und ich habe Zeit, zwei Körbe Wäsche zu falten und wehzuräumen, Wechselsachen etc für morgen zu packen, ein Geschenk einzupacken, zu saugen und zu wischne und…

Pizzateig aufzusetzen und zu belegen. Wir machen es ganz traditionell wie die Italiener: Resteverwertung.

Der Vorteil von Käse am Stück:

wir essen keine/weniger Konservierungsstoffe und Trennmittel mit. Der Nachteil: ohne Trennmittel gibts halt nur Käseklumpen. Das nächste Mal wird direkt auf die Pizza drauf gerieben.

Am Ende isst ein Kind lieber Erdbeeren und Joghurt, das andere pickt sämtlichen Belag von der Pizza, obwohl es noch kurz zuvor auf Schinken und Käse bestanden hat. Naja, wenigstens schlafen beide relativ schnell ein und wir Erwachsenen machen es und mit Queen of the South auf der Couch gemütlich. Als ich endlich im Bett liege, ist es schon kurz vor Mitternacht – obwohl ich heute sicher 100 Mal verkündet habe, sehr früh schlafen zu gehen.

SONNTAG

5:30 Uhr. Der Wecker klingelt. Ich bin müde, die Kinder dagegen sind sofort hellwach und würden am liebsten direkt ins Auto steigen. Eine Stunde später ist es dann so weit und meine Drei fahren los. Ich bleibe zuhause, arbeite vor mich hin, lerne, lese und schaue ein wenig Netflix. So richtig genießen kann ich die Zeit für mich aber nicht – alle paar Minuten schaue ich mir Fotos auf dem Handy an und vermisse meine Familie ganz fürchterlich. Normalerweise sind kleine Auszeiten und Me-time sehr wichtig für mich. In letzter Zeit aber fällt mir gerade das sehr schwer. Zu meiner Sehnsucht mischt sich dann auch noch Wut, weil Pascal zwei Stunden länger bleibt, als vereibart. Ohne mir bescheid zu sagen! Nun sitze ich also hier auf heißen Kohlen, warte auf die Ankunft meiner Familie und frage mich, wie aus “Ich bin am liebsten allein” ein “Wann kommt ihr endlich nach Hause!?” werden konnte. Dabei ist die Antwort ganz einfach:

Geht es euch eigentlich ähnlich wie mir? Oder könnt ihr auch mal für längere Zeit allein sein, ohne sich unvollständig und einsam zu fühlen?

Wie das Wochenende bei Große Köpfe war, könnt ihr wie immer hier nachlesen.

Folgendes könnte Dir auch gefallen

Comments

Leave a Comment