Wochenende in Bildern Bye Bye Oktober

FREITAG

Gefühlt startet das Wochenende schon heute, denn wir lassen die Kinder heute zuhause und Pascal hat Spätdienst. Am Vormittag kümmert er sich um die Kinder, während ich einiges erledige, dann zieht er los zur Klinik. Ich schaffe sogar einige Beratungen, weil die Kinder sich eine ganze Weile selbst beschätfigen ohne zu streiten. Für kurze Zeit habe ich sogar einen kleinen Praktikanten:

Am Nachmittag geht es dann nochmal nach draußen, das schöne Wetter genießen und die Kinder müde toben. Ella weiht ihren neuen rosa Flauschepulli gleich mal mit einem Sandbad ein. Irgenwie schaffen meine Kinder es immer, die dreckisgsten auf dem ganzen Spielplatz zu sein…

Zum Sand gesellen sich am Abend noch Fettflecken. Es gibt Apfelpfannkuchen und danach ein bisschen Löwenzahn – also im Fernsehn, nicht auf dem Teller. Ach ja, der gute alte Peter Lustig…

Leider eskalieren beide Kinder vor dem Zubettgehen. Erst Leo, dann Ella. Meine Nerven liegen blank und ich bin froh, als Pascal endlich zur Tür hereinkommt. Der Tag endet sehr spät, aber zum Glück schaffen wir es noch uns alle zu vertragen.

SAMSTAG

Es hat sich mal wieder ziemlich viel Kram auf dem Tisch angesammelt. Naja eigentlich überall in der Wohnug. Es gibt ein optulentes Frühstück: Marmeladentoast und später noch ein paar Apfelscheiben.

Ella nutzt die Zeit, um heimlich mit Leos Lückkasten zu spielen. Danach teilen wir uns auf für den Einkauf.

Ella muss unbedingt ihre Puppe mitnehmen. Überhaupt sind Geburt, Babys und Stillen bei den Kindern zur Zeit ein ganz präsentes Thema. Aber nein, noch ist hier niemand unterwegs.

Zuhause angekommen räume ich ein bisschen auf und gehe unter die Dusche. Danach bearbeite ich noch zwei Anfragen von gestern Abend, während Pascal einen Ebookreader einer ehemaligen Kollegin repariert und die Kinder ein Hörspiel hören. Irgendwie hängen dann alle ein bisschen durch. Die Kids sind müde, können und wollen nicht schlafen.

Da klingelt es an der Tür und Frau R., eine liebe Nachbarin, bittet um Starthilfe für ihr Auto. Das hat regelmäßig keine Lust anzuspringen. Die Kinder sind hellauf begeistert. Ich nutze die Ruhe und tippe nun für euch diese Zeilen. Danach werde mich wohl an die wartenden Wäscheberge und das wachsende Chaos begeben. Saugen wäre wohl auch nötig. Urks.

Am Sonntag geht es zu Oma und Opa – mit ohne Bilder 😉

Dafür könnt ihr euch noch ansehen, wie das Wib bei Große Köpfe aussieht. Ich verabschiede mich dann bis zum nächsten Wochenende – wir sehen uns dann im November wieder 🙂

Folgendes könnte Dir auch gefallen

Comments

Leave a Comment