Glücksschweine aus Quark-Öl Teig

Dieses Rezept ist schnell und unkompliziert gemacht, der Teig gut zu formen – und für Naschkatzen: es ist ohne Ei! Mit dieser Menge könnt ihr ein bis zwei Bleche Schweinchen oder Weckmänner formen. Oder einen Kranz.

Zutaten

  • 20 EL Milch
  • 500g Quark
  • 22 EL Öl
  • 12 EL Zucker
  • 3 Pck Vanillezucker
  • Orangen/Zitronenaroma oder Schale (ich mische immer)
  • 1kg Mehl (geht auch gut mit Vollkornmehl)
  • 3 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Milch zum bestreichen und Rosinen für die Deko
  • bei einem Kranz Hagelzucker

Zubereitung

Ofen auf 180° Umluft vorheizen. Milch, Quark, Öl, Aroma, Zucker, Vanillezucker miteinander verrühren. Mehl mit dem Backpulver und Salz mischen und unter den Teig rühren. Der Teig kann wie gewünscht dirket verarbeitet und mit Milch bestrichen werden. Schweinchen und Weckmänner brauchen im Ofen ca. 10 bis 15 Minuten, ein Kranz 20 Minuten. Vor dem Ablösen müssen sie ein wenig abkühlen, da sie noch sehr weich sind und am Backpapier sonst kleben bleiben. Guten Appetit!

Glücksschweinchen aus Quark-Öl Teig
Glücksschweinchen aus Quark-Öl Teig

3 Gedanken zu „Glücksschweine aus Quark-Öl Teig“

  1. Pingback: Unterm Dreck ist's sauber - Silvester 2020 und das erste Wochenende in Bildern 2021

  2. Hallo und ein frohes Neues,

    wie viel Quark muss rein? In der Liste steht nichts. Quark vorher abtropfen lassen?
    Werden die Schweine von Hand geformt und verlaufen nicht?

    Klingt sonst gut.
    Viele Grüße
    Sebastian

    1. Ah hihi ohje, das hab ich schnell noch nachgeholt: 500g Quark und nein er muss vorher nicht abtropfen. Der Teig lässt sich gut von Hand formen und verlaft auch nicht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.