Erdnussbutter – Käsekuchen mit Schokoladenfüllung

Zubereitungszeit: 40 Minuten, Garzeit: 1 Stunde

Zutaten für eine 26er oder 28er Springform:

Für den Boden

  • ca. 400g Doppelkekse (1Pck. minus 3 Kekse zum naschen)
  • ca. 200g Butter oder Margarine
  • eine handvoll Erdnüsse, geht auch gesalzen

Für die Schokoladencreme

  • 200g Sahne
  • 300g Schokolade
  • 50g Erdnussbutter

Für die Frischkäseschicht

  • 600-700g Frischkäse (es geht auch eine Mischung von Mascarpone/Quark oä.)
  • 300g Erdnussbutter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 1-2 El Vanilleextrakt oder 2-3 Pck. Vanillezucker
  • evtl eine kleine Banane

Für das Topping Erdnüsse und Schokostückchen

Ofen auf 160° Umluft vorheizen.

Für den Boden die Kekse zu Mehl verarbeiten. Ich fülle sie dafür in einen großen Gefrierbeutel (6L), nehme mir eine große Keller und lasse meine Wut raus :). Der Mixer geht natürlich auch. Die Butter sollte geschmolzen sein, wenn ihr alles miteindander vermischt. Falls die Masse noch zu klebrig ist, stellt ihr sie kurz beiseite. Dann alles in eine gefettete Form geben und Boden und einen kleinen Rand festdrücken. Die Nüsse könnt ihr leicht kleinhacken, müsst ihr aber nicht.

Für die Schokoladencreme die Schokolade hacken und alles über dem Wasserbad und mit gelegentlichem Rühren zum schmelzen bringen. Danach die Masse auf den Boden geben und die Form für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Creme sollte genung Festigkeit haben, sonst vermischt sie sich später mit der Frischkäsemasse.

Zuletzt mischt ihr in der Küchenmaschine Zucker, Eier und Vanille zu einer schaumigen Masse, dann gebt ihr die Erdnussbutter hinzu. Wer die Bnanane im Kuchen haben möchte, fügt sie jetzt hinzu. Zulezt kommt der Frischkäse, allerdings sollte er eher vorsichitg untergehoben werden.

Dann kommt die Frischkäsemasse auf die Schokoladenschicht.

Wer möchte, verziert den Kuchen mit Erdnüssen und Schokostücken.

Bei mir gelingt der Kuchen am besten mit Umluft und 160 bei einer Stunde in der mittleren Ofenschicht. Am bestesn stellt ihr den Kuchen einen Nacht kalt. Im Kühlschrank hält er sich übrigens locker eine Woche.

Hat es euch geschmeckt oder ihr habt tolle Variationsideen? Gerne könnt ihr euren Kommentar hinterlassen!

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Zum Apfelkuchen geht er hier lang. Das Tortellini Rezept findet ihr hier.

Hier das Rezept in Bildern:

#cheesecake #käsekuchen #erdnussbutter #erdnussbutterkäsekuchen #chocolatefudge #kuchen

Folgendes könnte Dir auch gefallen

Comments

Leave a Comment